Krebsvorsorge in der Praxis für die Frau

Krebsvorsorge

Natürlich führen wir alle Standarduntersuchungen, die von den gesetzlichen Krankenkassen getragen werden. Neben dieser bieten wir Ihnen viele Zusatzleistungen für Selbstzahler.

Grundleistungen der Krebsvorsorge

Ab 20 Jahren

Entnahme eines Abstrichs aus dem Gebärmutterhals (sog. PAP-Abstrich), Tastuntersuchung des inneren Genitals (Eierstöcke und Gebärmutter), Messung des Blutdrucks

Ab 30 Jahren

zusätzliche Inspektion und Tastuntersuchung der Brüste

Ab 50 Jahren

zusätzliche rektale Untersuchung des Enddarms, Stuhltest auf okkultes Blut(Hämoccult-Test)

- Infos laut Stand 01.2014 -

Krebsvorsorge plus

Vaginaler Ultraschall

Ultraschalluntersuchung des kleinen Beckens inkl. Harnblase, der Gebärmutter und der Eierstöcke - jährliche Kontrollen empfohlen.

Ultraschall der Brustdüsen

Wir empfehlen diese ab einem Alter von 30 Jahren

Ultraschall Spiralkontrolle

Diese ist halbjährlich empfohlen.

HPV-Test Früher Test auf das Risiko von Gebärmutterhalskrebs

Früher Test auf das Risiko von Gebärmutterhalskrebs. Diese ist empfohlen ab 30 Jahren.

NMP-Blasenkrebstest

Die Kosten für diese medizinisch sinnvollen Zusatzuntersuchung werden leider nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenverordnung für Ärzte (GOÄ).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen